Warum knetet meine Katze mit ihren Pfoten?

Das Verhalten einer knetenden Katze kann auf verschiedene Weise erklärt werden. Der häufigste Grund ist, dass sie ihr Wohlbefinden ausdrückt oder in einer Stressphase Beruhigung sucht. Eine Katze kann dies auch tun, um ihr Territorium zu markieren oder einfach, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Eine Katze, die zu heftig knetet, kann Unannehmlichkeiten im Haus verursachen. Die Lösung ist, ihm Kratzbäume anzubieten.

WARUM KNETET MEINE KATZE MIT IHREN VORDERPFOTEN?

Eine Knetkatze reproduziert eine der allerersten Gesten, die sie gelernt hat. Von Geburt an knetet das Kätzchen instinktiv das Euter der Mutter: Diese Geste fördert den Milchfluss und erleichtert es dem Kätzchen, sich selbst zu füttern. In der Regel geht diese Handlung mit Anzeichen von Wohlbefinden einher. Es ist üblich, ein Kätzchen die Augen schließen und schnurren zu sehen, während es zum Saugen geknetet wird.

Einmal erwachsen, ist es üblich, dass die Katze dieses Verhalten reproduziert, sowohl mit ihren Besitzern als auch mit ihrem Hab und Gut: Korb, Decke usw. Obwohl diese Geste völlig normal ist, ist sie manchmal unangenehm, weil die Knetkatze dazu neigt, sich mit ihren Krallen zu verletzen. Dies kann zu kleinen Wunden und leichten Schäden führen. Wenn es unmöglich ist, eine Katze am Kneten zu hindern, ist es möglich, sie zu kanalisieren, um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

WIE IST DAS VERHALTEN EINER KNETKATZE ZU INTERPRETIEREN?

Ein Ausdruck von Wohlbefinden oder Stress?

Eine Knetkatze reproduziert eine ursprüngliche Geste, die auf den Kontakt mit ihrer Mutter zurückgeht. Wenn er auf Ihren Schoß schlüpft und Ihre Oberschenkel knetet, drückt eine Katze ihre Zuneigung und ihr Wohlbefinden aus. In diesem Fall gibt er genau die Haltung wieder, die er als Kätzchen einnahm, als er mit zusammengekniffenen oder geschlossenen Augen schnurrte. Die Knetkatze kann auch in Stresssituationen Beruhigung suchen. Dieses Verhalten wird manchmal während der Ferien oder beim Umzug beobachtet, wenn eine Katze eine neue Umgebung entdeckt. Katzen-Stressrelaxantien können helfen, die Katze zu beruhigen.

Markierung des Territoriums

Die Katze ist als territoriales Tier bekannt. Sie lässt einen potenziellen Konkurrenten gerne wissen, dass Orte und Gegenstände zu ihr gehören: Deshalb reibt sie sich regelmäßig an Wänden und Möbeln. Es lagert Pheromone ab, die anderen Raubkatzen anzeigen, dass der Umkreis zu ihm gehört. Die Katze hat auch Drüsen, die sich zwischen den Pfotenballen befinden. Das Kneten einer Couch oder eines Teppichs ist daher eine ausgezeichnete Möglichkeit, sein Territorium weiter zu markieren!

Ist das Verhalten einer Knetkatze normal?

Eine Knetkatze verhält sich absolut normal, solange sie in ihre Gewohnheiten passt. Einige Raubkatzen haben die Gewohnheit, dies regelmäßig zu tun, während andere es sehr selten tun. Einige Katzen hören sogar ganz auf zu kneten, wenn sie älter werden. Wenn jedoch eine Katze, die nur selten knetet, anfängt, dies häufig und hektisch zu tun, ist es am besten, den Rat eines Verhaltens-Tierarztes einzuholen.

Kann eine Katze am Kneten gehindert werden?

Eine Knetkatze handelt instinktiv, und es ist sehr schwierig, sie daran zu hindern, dies zu tun. Dies ist um so schwieriger, als er nicht verstehen würde, warum es ihm verboten ist, sein Wohlergehen auszudrücken. Es ist daher nicht ratsam, den “starken” Weg zu wählen, z.B. indem man ihn mit einem Wasserstrahl zurechtweist.

UM WUNDEN UND KLEINE SCHÄDEN ZU VERMEIDEN

Eine Knetkatze verursacht nur dann Unbehagen, wenn ihre Krallen zu scharf sind. Dies ist oft der Fall bei Katzen, die in Wohnungen leben. Um den Schaden zu begrenzen, können Sie daher die Spitzen der Krallen Ihres Haustiers abschneiden. Kratzpfosten sind auch besonders nützlich, um die Krallen einer Katze abzustumpfen, also sollten Sie überlegen, ob Sie einen oder zwei zu Hause installieren.

Was ist die Schnurrtherapie?
Was ist ein Katzenabwehrmittel?